Cell Wars (Homo sapiens) – Cancer Research

<<  back 

Name: Cell Wars

Edition: limitiert auf 5 Stück

Masse: 180×125 cm

Vergrösserung: 440’000:1

Zum ersten Mal sieht man auf diesem handkolorierten Raster-Elektronenmikroskopie-Bild (REM), wie sich eine Natürliche Killerzelle in eine Hirntumorzelle verhakt und verkrallt. Die Aufnahme entstand zum Zeitpunkt, wo die perforin-positive Interleukin-2 aktivierte Lymphozyte (NK-) ihren giftigen Enzym-Cocktail in die Glioblastomazelle injiziert und diese abtötet. Oben rechts sieht man einen runden Abdruck auf der Oberfläche der Tumorzelle, welcher vermutlich von einem früheren Angriff eines NK- Lymphozyten stammt.

 

Killerzellen gegen Hirntumoren haben eine charakteristische Morphologie: eine Art „Kopf“, der die lytischen Granula enthält und Mikrovilli, mit denen sich die Killerzelle wie ein ‚Greifvogel mit seinen Füssen‘ in eine Tumorzelle verkrallen kann, so dass das Zytoskelett erkennbar wird.

<<  back